Wissenswertes über LED Beleuchtung

Die LED Technik bietet im Bereich der Beleuchtung viele Vorteile:

Hohe Energieeffizienz: LED-Lampen sind das zurzeit effizienteste Leuchtmittel. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühlampe kann mit der LED -Technologie bis zu 90 Prozent der Energie eingespart werden. Das schont nicht nur den Geldbeutel sondern auch unsere Umwelt.

Lange Lebensdauer: Die Lebensdauer einer hochwertigen LED-Lampe liegt zwischen 25.000 und 50.000 Stunden, je nach Bauart und verbauten Komponenten. Einmal installiert, sind LED-Lampen also über Jahrzehnte hinweg im Einsatz, was der Umwelt zu Gute kommt und die Wartungs- und Instandhaltungszeiten minimiert.

Hohe Kosteneffizienz: Aufgrund der Stromersparnis und einer langen Lebensdauer amortisieren sich die etwas höheren Anschaffungskosten bei einer durchschnittlichen Nutzung nach nur 2-3 Jahren. Investitionskosten können über Leasing abgefangen werden, der Bund gewährt Zuschüsse für die Installation von LED Beleuchtung http://www.bafa.de/bafa/de/energie/querschnittstechnologien/

Gute Lichtqualität: LED-Lampen geben, ohne Einschaltverzögerung, sofort ein flackerfreies Licht, haben eine hohe Helligkeit und Intensität. Auch die Farbwiedergabe ist bei hochwertigen LED-Lampen sehr gut.

Vielfätige Einsatzmöglichkeiten: LEDs sind unempfindlich gegenüber Erschütterungen und Vibrationen, flexibel in Form und Farbe, sehr kompakt in ihrer Größe und eröffnen somit vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten. Es gibt stufenlos dimmbare Modelle, zudem können  unterschiedliche Lichtfarben und Stimmungen widergegeben werden. Die Lichtfrequenz kann hoch-getaktet werden, sodass LED‘ s für  alle Vogel- und Geflügelarten geeignet sind.

Keine UV-Strahlung: LED-Lampen geben keine UV-Strahlung ab, weshalb sie auch zur Beleuchtung lichtempfindlicher Objekte problemlos eingesetzt werden können.

Sicherheit: Bei Glüh- sowie Halogenlampen empfiehlt es sich nicht, diese nach kurzem Betrieb anzufassen, da aufgrund der hohen Wärmeabstrahlung die Gefahr von Hautverbrennungen besteht. LED-Lampen hingegen nutzen die Energie effizienter und werden nicht so heiß. Zudem enthalten LEDs keine Giftstoffe wie z.B. Quecksilber.

Umweltverträglichkeit: Schon bei einer Brenndauer von 1.000 Stunden im Jahr reduziert sich der CO2-Ausstoß um bis zu 25 Kilogramm gegenüber einer vergleichbaren Glühlampe.

Ressourcenschonende und einfache Entsorgung: Aufgrund ihrer elektronischen Bauteile dürfen LEDs allerdings nicht in den Hausmüll, sondern müssen separat entsorgt werden. So können mehr als 90 Prozent ihrer Bestandteile wiederverwertet werden, wodurch Umwelt und Ressourcen geschont werden. Für die Entsorgung stellt das Rücknahmesystem Lightcycle ein bundesweit flächendeckendes Sammelstellennetz zur Verfügung, das alte LED-Lampen kostenlos entgegen nimmt.